Hauptinhalt

Benachrichtigungstext

  •    Verbandsrunden 2017 im Ringen abgeschlossen

Mit nur noch drei Mannschaften hat der Schwerathletikverband Rheinland in diesem Jahr an den Verbandsrunden im Ringen teilgenommen, zwei in der Oberliga Rheinland-Pfalz, einer in der Verbandsliga Rheinland-Pfalz.

Erfolgreichstes Team in der Oberliga Rheinland-Pfalz war in diesem Jahr die WKG Untere Nahe, die den dritten Platz am Ende der Saison erreichte. Auf dem fünften Platz folgt hier die WKG Metternich/Rübenach/Boden. In diesem Jahr waren nur noch fünf Mannschaften in der Oberliga dabei. Im vergangenen Jahr hatte die WKG Metternich/Rübenach/Boden in der eingleisigen Rheinland-Pfalz-Liga den Vizemeistertitel errungen, die WKG Untere Nahe war Dritter geworden

Die zweite Mannschaft der WKG Metternich/Rübenach/Boden belegte in der Verbandsliga Rheinland-Pfalz als einziger Vertreter des Rheinlands den siebten Tabellenplatz bei neun Mannschaften.

 

  • Deutsche Ringerinnen-Elite kommt in den Westerwald

Westerwald kann sich gleich zu Beginn des neuen Jahres auf ein besonderes Sportereignis freuen: Am 13. Januar 2018 wird in Ransbach-Baumbach die deutsche Ringerinnen-Elite zu Gast sein. Die Spitzensportlerinnen starten bei den erstmals ausgetragenen Offenen Rheinland-Meisterschaften der Frauen, der weiblichen Jugend und der Schülerinnen, zu denen der Schwerathletikverband Rheinland einlädt. Die Bundestrainer des Deutschen Ringerbundes (DRB) haben dieses Turnier als ein Pflichtturnier für die Kaderathletinnen des DRB benannt. Dadurch fließt dieser Wettbewerb in die Bewertung des DRB für die künftige Kadereinstufung, aber auch zur Nominierung der Athletinnen für internationale Wettkampfeinsätze ein.

Gerungen werden soll in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule auf bis zu vier Matten. Dafür werden viele Helfer am Mattenrand benötigt, aber auch für die gesamte Organisation. Mittlerweile gab es schon mehrere Treffen mit den Vereinen im nördlichen Rheinland-Pfalz. Der Verband freut sich über jede helfende Hand. Interessierte können sich gerne beim Verband melden, bei Udo Grieß oder bei Thomas Ferdinand.

¨     „Team Rheinland“ soll wieder gebildet werden

Um junge Ringer-Talente stärker zu fördern, soll es im Schwerathletikverband Rheinland im nächsten Jahr wieder ein „Team Rheinland“ geben. Das beschloss der Verbandsvorstand bei einer Sitzung in Bad Kreuznach. Bereits vor einigen Jahren hatte der Schwerathletikverband Rheinland mit einem solchen „Team Rheinland“ gute Erfahrungen gemacht. Damals gehörten dieser Gruppe mehrere talentierte Nachwuchsathleten an, die dann als Team an Turnieren in Deutschland teilnahmen oder zu eigenen Lehrgängen eingeladen wurden. Das neue „Team Rheinland“ soll von den zuständigen Referenten für Jugend, Sport und Frauen nach den Rheinland- und den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Ringen im Frühjahr benannt werden. Betreut werden wird dieses Team dann vom Landestrainer des Schwerathletikverbandes Rheinland, Karl-Heinz Helbing.

¨     DM-Silber für Nikolay Esipov

Nikolay Esipov vom ASV Rot-Weiß Birkenfeld hat bei den Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf in Chemnitz in der Gewichtsklasse bis 120 Kilogramm die Silbermedaille gewonnen. Mit einem bewältigten Gesamtgewicht von 775 Kilogramm schaffte er eine neue persönliche Bestleistung. Deutscher Meister wurde Andreas Reiz vom SV Motor Barth, der eine Gesamtleistung von 822,50 Kilogramm erreichte. In der Gewichtsklasse bis 120 Kilogramm starteten insgesamt zwölf Athleten. Begleitet und betreut wurde der Birkenfelder Kraftdreikämpfer von seinem Vater, der Arbeitgeber von Nikolay Esipov hatte die Kosten für Fahrt und Übernachtung übernommen.

Nikolay Esipov gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Kraftdreikämpfern in Deutschland. 2008 wurde er Vize-Europameister und WM-Vierter im Bankdrücken, bei drei Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken (2007, 2008 und 2011) konnte er eine Goldmedaille gewinnen, 2009 wurde er zudem Deutscher Vize-Meister im Bankdrücken.

¨     Rheinland-Meisterschaften 2018

Am 21. Januar werden in Langenlonsheim die Rheinland-Meisterschaften 2018 der Jugend in beiden Stilarten ausgetragen. Ausrichter ist die WKG Untere Nahe. Die Ausschreibung dazu ist den Vereinen bereits zugegangen. Es wäre toll, wenn möglichst viele Sportler an die Nahe kämen, um dort die neuen Rheinland-Meister zu ermitteln.

¨     Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2018

Die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2018 sind am 3. Februar (Jugend GR) in Speyer, am 17. Februar (Jugend FS und weibliche Jugend) in Thaleischweiler und am 24. Februar (Aktive) in Haßloch. Die Ausschreibungen dazu finden sich auf der ARGE-Homepage.

¨     Deutsche Meisterschaften 2018 der Junioren in Bad Kreuznach

Die Wettkampfgemeinschaft Untere Nahe ist Ausrichter der nächsten Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen und Junioren im freien Stil. Die Titelkämpfe sind vom 16. bis 18.
März 2018 in Bad Kreuznach und werden in der Jacob-Kiefer-Halle in Bad Kreuznach ausgetragen.

¨     Marion Pangsy erhält die Sportplakette des Landes Rheinland-Pfalz

Die langjährige Präsidentin des Schwerathletikverbandes Rheinland, Marion Pangsy, hat aus der Hand von Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Sportplakette des Landes Rheinland-Pfalz erhalten, womit sie für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement im Sport geehrt wurde. Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung des Landes für den Sport, sie wird neben den national und international erfolgreichen Leistungssportlerinnen und –sportlern auch an ehrenamtliche Funktionsträger verliehen.

Der Schwerathletikverband Rheinland gratuliert Marion Pangsy ganz herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und wünscht ihr alles Gute.

Der Schwerathletikverband Rheinland wünscht allen seinen Mitgliedern, den Sportlern, den Trainern sowie den vielen ehrenamtlich Tätigen für das neue Jahr alles Gute, viel Glück und sportlichen Erfolg!

Aktuelle Informationen finden sich auch immer auf der Homepage des Schwerathletikverbandes Rheinland: www.rhl.argeringen.de